zum Menü Startseite

Pfarrfest,
22. und 23.06.24

Pfarrfest 24
SONNTAG: PFARRFEST IN UND UM DER PFARRKIRCHE ST. JOHANN
Einen wunderschönen Tag durften die Besucher des diesjährigen Pfarrfestes erleben. Der Tag stand im Zeichen der guten Laune, Musik, Tanz, Folklore, Spaß und Unterhaltung. So wurde das Patrozinium mit einem Festgottesdienst - mitgestaltet vom Kirchenchor Bernau und Musikverein Bernau - eröffnet. Nach dem Gottesdienst spielte der Musikverein Bernau, mit einem unterhaltsamen Programm, zum Frühschoppenkonzert auf. Anschließend gab es großartige Aufführungen mit der Kinder- und Jugendtrachtengruppe Bernau (mit Jazztanzgruppe), Gesang der Grundschulkinder sowie der Jugendkapelle Bernau.

Die Kinder hatten Spaß beim Kinderschminken und Malen. Darüber hinaus konnten sie ihre Geschicklichkeit bei den angebotenen Spielgeräten testen. Niemand musste hungrig nach Hause gehen: so konnte man sich an herzhaften Leckereien vom Grill sowie einem großen Salatbuffet der Bernauer Ministranten erfreuen. Mit selbstgebackenen Torten und Kuchen wurden die Besucher in der gemütlichen Kaffeestube des FrauenVerein Bernau verwöhnt.
Auch Petrus meinte es gut mit allen Besuchern und ließ nur wenige Regentropfen vom Himmel fallen.

Herzlichen Dank allen Besucher*innen aus nah und fern sowie den zahlreichen Helfer*innen für die tatkräfigte Unterstützung.
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
SAMSTAG:
KIRCHENKONZERT MIT DEM JOHANNES- & GOSPELCHOR TODTNAU
unter der Leitung von Herbert Kaiser
- - - - - - - - - - -
Mit einem Kirchenkonzert, mit dem Johannes- & Gospelchor Todtnau", wurde das Pfarrfest bereits am Samstag eröffnet. Bei diesem Konzert erwartete die Besucher eine mitreißende Darbietung voller Leidenschaft und Hingabe. Die gewaltigen Stimmfarben der Chormitglieder vereinten sich zu einem harmonischen Klangteppich, der die Zuhörer in seinen Bann zog. Der temperamentvolle Dirigent, Herbert Kaiser, führte den Chor mit Energie und Präzision durch das Programm, während die Solisten mit ihren beeindruckenden Stimmen sowie mit ihren Instrumenten glänzten. Das gut besuchte Konzert schaffte eine Atmosphäre der Gemeinschaft und des Zusammenseins, in der die Musik die Herzen der Zuhörer berührte. Zum Schluß waren alle eingeladen, mit dem Chor zu singen und mit dem Lied "Lobe den Herrn meine Seele" verabschiedete sich der Chor mit langanhaltendem Applaus, bei seinem begeisterten Publikum.
 

Informationsabend zur Kirchenentwicklung 2030,
10.06.24

Kirchenentwicklung 2030
Am 10. Juni 2024 fand in der Pfarrkirche St. Johann Baptist in Bernau ein Informationsabend zum Thema Kirchenentwicklung 2030 statt. Die Dekanatsreferentin Sandra Bergheim stellte die neue Kirchengemeinde Hochrhein-Südschwarzwald vor. Eingeladen waren Menschen aus allen Pfarrgemeinden, die zukünftig zur neuen Pfarrei Bad Säckingen St. Fridolin gehören. Es waren erfreulich viele Besucher gekommen. Nach der Präsentation von Frau Bergheim, die auch Projektkoordinatorin ist, wurden viele Fragen
gestellt. Dabei wurden Verunsicherungen und auch Ängste bei den Besuchern spürbar. Es standen Fragen, wie es zukünftig mit Gottesdienstangeboten vor Ort aussieht und wie Sakramente wie Taufe, Kommunion oder Firmung in der großen Kirchengemeinde
Hochrhein-Südschwarzwald gefeiert und organisiert werden. Alle Fragen konnten nicht beantwortet, da aktuell Details zur Strukturierung der "gemeinsamen Pfarrei" noch geklärt/erarbeitet werden. Definitiv steht der Termin für die Wahl des neuen Pfarreirats im Oktober 2025 fest und dass der offizielle Start der neuen Pfarrei zum 01.01.2026 erfolgt. Die Pfarrgemeinderats Vorsitzende und der stellvertretende Vorsitzende der Seelsorgeeinheit Todtmoos-Bernau, Frau Elvira Köpfer und Herr Michael Simon, appellierten eingehend an die Zuhörer, dass Kirche vor Ort dann weiter lebendig ist, wenn alle gemeinsam an einem Strang ziehen, sich beteiligen und die anfallenden Aufgaben auf vielen Schultern verteilt werden können. Jede und jeder kann sich mit seinen Talenten im Gemeindeteam einbringen, zum Kirchenleben beitragen, und dieses weiterentwickeln und fördern. Abschließend dankte Pater Roman Frau Bergheim für Ihr Kommen und lud alle ins Pfarrheim zu einem Umtrunk in geselliger Runde ein. Viele folgten der Einladung und es wurden Gespräche mit Blick auf die bevorstehenden Veränderungen geführt. Dabei gab es unterschiedliche Sichtweisen sowohl was die Auswirkungen der Neustrukturierung anbelangt, als auch der für notwendig/sinnvoll erachteten Reaktionen vor
Ort hierauf. Fazit ist, dass viele angesichts der in einigen Bereichen noch wenig konkreten Faktenlage verunsichert sind und Befürchtungen bestehen, dass zunehmende Belastung die Ehrenamtlichen überfordern könnten. Welche Auswirkungen/Konsequenzen dies auf und für die Kirchengemeinschaft vor Ort und weitergehend auf die katholische Kirche allgemein haben wird ist aktuell nicht absehbar. Hoffen, Glauben und MITEINANDER auf Augenhöhe christlich handeln wird helfen!
- - - - - - -
Ein Aufruf, aber wenig Konkretes zur Veränderung in der Kirche (veröffentlicht am Do, 13. Juni 2024, 09:00 Uhr auf badische-zeitung.de)
 

Fusswallfahrt Bernau nach Todtmoos,
12.05.24

Zur Fußwallfahrt nach Todtmoos hatte sich in diesem Jahr eine sehr kleine Guppe aufgemacht. Um 7 Uhr wurde bei der Kirche St. Johann in Bernau gestartet. Bei herrlichem Wetter ging es in Begleitung von Pater Slawomir auf dem "Weg der Besinnung" Richtung Todtmoos, bevor man am Roten-Keuz (Passhöhe Bernau-Todtmoos) vom FauenVerein Bernau mit Kaffee und leckerem Kuchen verwöhnt wurde. Vielen Dank an dieser Stelle allen Bäckerinnen. Gestärkt von den Leckereien setzte sich die Wallfahrt mit zusätzlichen Pilgern fort. Auf der Strecke wurde der Rosenkranz gebetet. Das Ziel der Wallfahrt war bereits von weitem zu sehen: die Bernauer Wallfahrer*innen zogen in die Wallfahrtskirche "Unserer lieben Frau" in Todtmoos ein. Dort wurden sie von vielen Pfarrgemeindemitgliedern empfangen und gemeinsam mit Pater Slawomir und Pater Roman wurde der gut besuchte Begegnungsgottesdienst gefeiert. Anschließend machten sich einige Wallfahrer wieder zu Fuß auf den Rückweg nach Bernau.
Fusswallfahrt
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
 

Erstkommunion 2024 in Bernau

Wir gratulieren allen Erstkommunikanten aus Bernau und wünschen Euch auf Eurem weiteren Lebensweg alles Gute.

Gott gebe dir
für jeden Sturm einen Regenbogen,
für jede Träne ein Lachen,
für jede Sorge eine Aussicht
und eine Hilfe in jeder Schwierigkeit.
Für jedes Problem, das das Leben schickt,
einen Freund, es zu teilen,
für jeden Seufzer ein schönes Lied
und eine Antwort auf jedes Gebet.
Erstkommunion 2024
- - - - -
 

Kirchenentwicklung 2030

 

Stellenanzeige

KiGa
 

Ausflug Bibelkreis Bernau nach Rheinfelden zur
Ausstellung Turiner Grabtuch

- - - - - - - - - - -
 

Emmausgang,
Ostermontag, 01.04.24
(leider abgesagt!!!)

ACHTUNG! Aufgrund der schletten Witterung ist der Emmausgang abgesagt!
Emmausgang 24
 

Osternacht, 30.03.24

Osternacht
 

Karwoche

Karfreitag
 

Palmsonntag mit Familiengottesdienst,
24.03.24

Palmsonntag 24
 

Weltgebetstag der Frauen,
01.03.24

Weltgebetstag
Heute luden einige Frauen wie jedes Jahr zu einer Andacht anlässlich des Weltgebetstag der Frauen unter dem Leitspruch: „Durch das Band der Friedens, als Hoffnungszeichen“ in die Bernauer Pfarrkirche ein.

Dieser Einladung folgten über 30 Frauen um sehnsuchts- und hoffnungsvoll an diesem Tag mit unzähligen Menschen auf dem ganzen Globus gemeinsam zu beten, dass Frieden weltweit und
besonders auch in Israel und Palästina keine Utopie bleibt, sondern Wirklichkeit wird und in ihrem Alltag Einzug hält.

Im Anschluss an das gemeinsame Gebet waren die Kirchenbesucher zu einem gemütlichen Beisammensein ins Pfarrheim eingeladen um dort noch mehr Eindrücke über Palästina und Israel zu erhalten.
Vielen Dank allen Beteiligten!
 

Fasnachtsgottesdienst,
11.02.24

Vielen Dank Herrn Pater Mirko und Prädikatin Bettina Wunsch, sowie ALLEN Beteiligten für den wunderschönen ökumenischen Gottesdienst.
Fasnachtsgottesdienst 2024
- - - - - - -
 

Aktion Dreikönigssingen,
06.01.24

Gemeinsam für unsere Erde
in Amazonien und Weltweit

20 * C + M + B + 24
Sternsinger 2024
Einen wunderschönen Familiengottesdienst durften die Gottesdienstbesucher am Dreikönigstag erleben.
Pater Mirko begrüßte zahlreiche "Heilige Könige" aus allen Bernauer Ortsteilen, die einen Tag zuvor unterwegs waren. Der Gottesdienst wurde vom Vorbereitungskreis gestaltet und musikalisch von der Band untermalt. Im Anschluss traf man sich zu einem kleinen Umtrunk mit selbstgebackenem Hefezopf und Muffins zum Neujahrsempfang im Pfarrheim.
Diese mittlerweile lieb geworde Tradition wurde von den Mitgliedern des Pfarrgemeindeteams organisiert.
Vielen Dank allen Mitwirkenden für den wunderschönen Dreikönigstag!
 

Frohe und gesegnete Weihnachten!

Krippe
 

Bernauer Weihnachtskrippe im Kurpark,
09.12.23 bis 12.01.24

Krippe
 
Pfarrblatt 12/24
Ministrantenplan 11.05.-28.07.2024